Ihr regionaler Partner in Linz, Steyr und Wien
Zu unseren Standorten
Ihr Partner für Wirtschaftsprüfung
Informationen zur Wirtschaftsprüfung
Ihr regionaler Partner in Steyr, Linz und Wien
Jetzt Kontakt aufnehmen
Ihr Partner für Steuerberatung
Informationen zur Steuerberatung
Ihr regionaler Partner in Wien, Linz und Steyr
Jetzt Kontakt aufnehmen

COVID - News zu Steuermaßnahmen

1. Steuersenkung Umsatzsteuer für bestimmte Bereiche auf 5%

Die Regierung hat eine Herabsetzung des Mehrwertsteuersatzes in der Gastronomie, der Kulturbranche und dem publizierenden Bereich auf 5 Prozent fur die Zeit von 1.7.2020 bis 31.12.2020 angekündigt. Eine gesetzliche Umsetzung ist noch nicht erfolgt. Die Senkung betrifft die Abgabe aller Speisen und Getranke mit Gastgewerbeberechtigung. Im Kultur- und Publikationsbereich sollen ebenso bestimmte Leistungen und Lieferungen mit 5 Prozent besteuert werden. Auf der Homepage des BMF finden sich FAQ betreffend die dazu erforderlichen Registrierkassenlösungen.
LINK zum BMF
Die Gesetzeswerdung bleibt abzuwarten.
 

2. Die wesentlichen Punkte des Entwurfs zum Konjunkturstärkungspaket:
Das Konjunkturstärkungspaket nimmt mehr und mehr Gestalt an. Uberlegungen im laufenden hinsichtlich des Zeitpunktes Investitionen werden dabei sinnvoll sein:

  • degressive AfA bis zu 30% im Anschaffungsjahr (§7 Abs 1a EStG)
  • Senken des Eingangssteuersatzes auf 20% ruckwirkend ab 1.1.2020 (§ 33 Abs 1 EStG)
  • Verlängern des Höchststeuersatz von 55% bis zum Jahr 2025 (§ 33 Abs 1 I.S. EStG)
  • Anheben des SV-Bonus (SV-Rückerstattung fur Niedrigverdiener) auf EUR 400 (§ 33 Abs 8 Z 2 EStG)
  • Drei-Jahres-Verteilung fur Gewinne aus der Land- und Forstwirtschaft (§ 37 Abs 4 EStG)
  • Verlängern der Anwendung des Pendlerpauschales auch bei COVID-Kurzarbeit, Telearbeit oder Dienstverhinderung bis Ende 2020 (§ 124b Z 349)
  • Verlustrücktrag für Verluste aus 2020 bis EUR 5 Mio auf 2019 / 2018 (§124b Z 355 EStG und § 26c Z 76 KStG)
  • Anheben der Buchführungsgrenze für land- und forstwirtschaftliche Betriebe auf EUR 700.000 Jahresumsatz und Entfall der Einheitswertgrenze (§ 125 BAO)
  • COVID-Verhaltensmaßregeln für die Durchführung von Amtshandlungen und Ermächtigung zu elektronisch durchgeführten Verhandlungen bis Ende 2020 (§ 323c Abs 4 BAO)
  • Automatische Verlängerung der COVID-Abgabenstundungen bis 15. Janner 2021 (§ 323c Abs. 11 bis 17), dies gilt nicht für Landes- und Gemeindeabgaben
  • COVID-Schutzmaßnahmen fur Amtshandlungen im Finanzstrafverfahren (§ 265a Abs. 4 FinStrG)
  • Erhöhen der Flugabgabe fur Kurz- und Mittelstreckenflüge ab 1. Sept 2020

Die Gesetzeswerdung bleibt auch in diesem Bereich abzuwarten.

3. Die wesentlichen Punkte zum Entwurf der Investitionspramie

Damit soil eine gestaffelte COVID-19 Investitionsprämie von 7 % für Neuinvestition bzw 14 % für Neuinvestitionen in Klimaschutz, Digitalisierung, Gesundheit und Life-Science geschaffen werden. Förderungsfähig sind materielle und immaterielle aktivierungspflichtige Neuinvestitionen in abnutzbares Anlagevermögen, die zwischen 1. September 2020 und 28. Februar 2021 getätigt werden. Die Abwicklung erfolgt über das AWS.

Die Gesetzeswerdung bleibt ebenso abzuwarten.

Bei aktuellen Dispositionen macht es daher Sinn auf die geplanten Maßnahmen Rücksicht zu
nehmen. Bitte kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner für eine konkrete Beratung.

Ihr Team von Moore SKZ